World Surfing Reserve Ericeira (10.6 – 16.6.19)

Wir verabschieden uns von Caparica und fahren die Küste entlang nach Norden. Dabei kommen uns viele Erinnerungen an unsere letzte Reise hier wieder in den Sinn. Die Landschaft und das Meer begeistern uns heute so wie damals. Wir fahren bis Ericeira, Portugals Surf Hotspot. Leider ist Matilda etwas krank geworden. Sie hat Fieber und ist ungewöhnlich schwach. Wir gehen auf den Zeltplatz in Ericeira und schlagen unser Lager für die nächsten 3 Tage auf. Von hier aus kann man an die vielen Strände der Stadt laufen und schön an der Promenade, die direkt an den Klippen entlang führt, spazieren und die Wellen beobachten. Leider ist es extrem stürmisch, sodass das Spazieren echt anstrendend ist. In Auto und Zelt ist alles mit Dreck überzogen, der überall hereinweht.. Naja, Dreck sind wir ja mittlerweile gewöhnt ;)Matilda wird zum Glück recht schnell wieder gesund, vermutlich 3-Tages-Fieber. Wir machen uns auf um ein paar schöne wilde Campingspots am Meer zu finden. Ericeira ist eines von wenigen World Surfing Reserves, was heißt, dass die Küstengebiete hier für Surfer geschützt werden und auf die Erhaltung der Surfkultur Wert gelegt wird. Dazu gehört auch, dass es viele, viele Strände mit Parkplätzen für Surfer und Bader gibt, an denen man einfach übernachten kann und somit rund um die Uhr an den Wellen ist.Wir verbringen die kommenden 3 Tage in den Buchten Foz do Lizandro und São Juliao nahe Ericeira. Das ist die beste Zeit, die wir bisher auf unserem Trip hatten. Wir genießen es, nicht fahren zu müssen und jederzeit mit dem eigenen Brett ins Wasser gehen zu können. Der Sturm hat sich auch soweit gelegt, dass wir das kleine Strandzelt für Matilda in den Sand stellen können… Nur drin bleibt sie eh nicht 🙂 sie liebt das Meer und die donnernden Wellen und wir müssen immerzu aufpassen, weil sie sich mittlerweile traut über den Strand Richtung Wasser zu krabbeln. Da wir nicht weiter fahren, müssen wir auch nicht umbauen und können uns bei Bedarf einfach im Auto hinlegen. Hier lernen wir auch ein sympathisches und lustiges Paar aus Hamburg kennen, die mit ihrem 7 Monaten alten Sohn unterwegs sind. Matilda genießt die Gemeinschaft und die neuen Spielsachen. Und auch uns tut es sehr gut, mal wieder einen Abend in Gesellschaft zu verbringen und ausgiebig zu quatschen. Wer weiß, vielleicht treffen wir uns irgendwo auf der Reise nochmal wieder 🙂 Diese erholsamen Tage fühlen sich mal so richtig nach Urlaub an und Matilda ist nach der Krankheit wieder super drauf. Das Meeresrauschen ist so beruhigend, dass sie sogar die erste Nacht durchschläft 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.