Raus aus den Touristenwellen (22.6-27.6.19)

Von Nazare aus fahren wir weiter nach Norden und verlassen, ohne das es uns bewusst war, den Strom der Elternzeitler und Surfbusse.

Die felsigen Klippen werden immer kleiner und machen Platz für langen feinen Sandstrand. Nach einer Nacht auf einem Wohnmobilparkplatz im Nirgendwo fahren wir Richtung Figueira do Foz. Die Stadt ist unspektakulär, aber die sie umgebende Landschaft ist wunderschön. Die Natur ist auf einmal viel üppiger und grüne Berge reichen bis ans Meer. Wir fahren nach Quiaios, ein Dörfchen nördlich der Stadt und übernachten auf dem Parkplatz direkt an der Düne. Wir bewundern einen schönen Sonnenuntergang bevor sich der Nebel von den Bergen senkt.

Beim Surfen vorm Stadtstrand von Figueira do Foz ist Robert fast allein im Wasser, anscheinend bleiben die meisten Surftouristen im Süden des Landes. In Quiaios gehen wir lieber nicht allein ins Wasser, da das Meer hier sehr wild ist. Matilda findet das laute Getöse großartig und während sie im Sand spielt, baut sie sich immer wieder vorm Meer auf und brüllt in die laut krachenden Wellen – ein lustiges Schauspiel 🙂

Auf dem Campingplatz in Quiaios, wo wir für zwei Tage einchecken sind wir ebenfalls allein. Naja fast. Es gibt noch einen sehr frechen Fuchs, der sogar nachts ins Zelt kommt, um Müll zu durchwühlen. Der Nachtwächter, der eh ständig vorbei kommt, um Matilda zu winken, erzählt, dass der Fuchs hierher gekommen ist, weil die umliegenden Wälder bei den großen Bränden abgebrannt sind. Er füttert dann den Fuchs immermal.. Kein Wunder also, dass das Tier keine Angst vor Menschen hat 😉

Während zuhause alle bei über 35°C schwitzen, ist es bei uns immernoch ziemlich kühl. Seit Wochen pendeln die Temperaturen zwischen 18 und 22°C. Das ist tagsüber ok, aber abends ganz schön kalt. Wir sind sehr froh, dass wir keine warmen Sachen (Winterschlafsack, Jacken usw) nach Hause geschickt haben, da wir alles in Gebrauch haben.

Wir fühlen uns hier auf dem gemütlichen Campingplatz und in dem Dörfchen sehr wohl, es gibt auch ein gutes und sehr günstiges Restaurant, was wir gleich mehrmals besuchen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.